Die geheimen Stollen – Sub Terra Vorau im ServusTV

Hallo Subterra Freunde,

Zur Info:
Servus TV hatte bei uns vor 3 Jahren einen Bericht in der Fernsehreihe „Menschen, Mythen und Legenden“ gedreht, nach langem Warten wird dieser nun gesendet.

Die geheimen Stollen des Jogllandes bei ServusTV:

Servus-TV:
04.11.2016 | 21:15
05.11.2016 | 15:55

Phoenix:
28.11.2016, 05:10 Uhr – 06:00 Uhr

http://www.servustv.com/at/Medien/Die-geheimen-Stollen-des-Jogllandes
http://www.mokino.eu/tore-zur-unterwelt-trailer/
http://www.wunschliste.de/serie/menschen-mythen-und-legenden/tv

Links zu unserem Verein wo ich die Seiten regelmäßig aktualisiere:
http://www.subterravorau.at
http://www.facebook.com/Erdställe-in-der-Wissenschaft-376687235721650/

und unter:
http://www.radiodauerwelle.at/ShowArticle.aspx?id=1981&returl=%2fShowChannel.aspx%3fdoSearch%3dtrue%26tag%3dNONE
Dort muss man nur links unter Beitragssuche Sub Terra eingeben, damit man einen Überblick bekommt.

Hans Schweighofer,  Subterra Vorau
0664-3118884
http://www.subterravorau.at

Advertisements

Kinoherbst in Hatzendorf

Screenshot 2016-09-11 19.08.31.pngKino für Neues Bewusstsein (Susanne Schwarzer) – umfangreiches Herbstprogramm! – Es lohnt, sich die Übersicht anzuklicken, bitte auch weitersagen! >> http://das.kino.glueckswochen.at/category/kinoherbst-2016/

Dokumentarfilm Citizenfour zweifach ausgezeichnet

Kunstsymposium & Filmpremiere im Nordburgenland

 

 

Untersuchung an Mädeln

Mail-Anhang

Filmland Burgenland zeigt „Untersuchung an Mädeln“
Kinoabend mit Elke Winkens in Oberwart

Die Filmreihe „Der internationale burgenländische Film“ findet am Freitag, dem 7. Dezember 2012, ihren Abschluss. Am letzten Kinoabend ist Filmland zu Gast im Gloriakino Oberwart, das den regulären Kinobetrieb leider vor längerer Zeit einstellen musste. Mit Unterstützung des OHO und des Eigentümers zeigt Filmland Burgenland den Film „Untersuchung an Mädeln“.

Untersuchung an Mädeln
7. Dezember 2012 / 19.00 Uhr
Oberwart – Gloria Kino
Lisztgasse 10

– Österreich 1999
– Regie: Peter Payer
– Darsteller: Anna Thalbach, Elke Winkens, Otto Sander, Max Tidof, Martin Brambach, Branko Samarovski, Simon Schwarz

Vorprogramm / The Abyss
_ Regie: Erich-Peter Steiner (2004)

Inhalt:
Zwei junge Frauen werden als Autostopperinnen mitgenommen und vom Fahrer vergewaltig. Danach bleibt dieser verschwunden und die beiden Mädchen geraten unter Mordverdacht. Der Film basiert auf dem gleichnamigen, in frivoler Sprache abgefassten, Roman von Albert Drach. Dem stellt Regisseur Peter Payer eine bunte, annähernd unschuldige Bilderwelt gegenüber. Teile des Films wurden am Neusiedlersee gedreht. Der Regisseur stammt aus Tadten im Seewinkel.

Nähere Infos unter:http://www.burgenland.at/kultur/filmland

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mag. Dieter Szorger
Amt der Burgenländischen Landesregierung
Abt. 7 – Kultur, Wissenschaft und Archiv
Europaplatz 1
7000 Eisenstadt
Tel.: 02682 – 600 – 2452
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Somalia-Doku in Schlaining, Thrive in Burgau

Freitag, dem 19. Oktober 2012, lädt Filmland Burgenland  zu einem Kinoabend ins Haus Bethanien in St. Margarethen. Zu sehen ist Burgenlands bislang einziger Zombie-Film mit dem St. Margarethener Schauspieler Michael Fuith in der Hauptrolle.

Filmvorführung: Rammbock
Deutschland 2010
– Regie: Marvin Kren
– Darsteller: Michael Fuith, Theo Trebs, Anka Graczyk, Emily Cox

Beginn: 19.00 Uhr
Haus Bethanien – St. Margarethen
Siegendorferstraße 23

Vorprogramm:
Kurzfilme von David Kleinl

Eintritt frei!

Geplagt von Liebeskummer fährt der Österreicher Michael nach Berlin, um die Beziehung mit seiner Freundin Gabi wieder ins Lot zu bringen. Aber Gabi ist verschwunden. Ein Virus grassiert in der Stadt, Infizierte verwandeln sich in rasende Zombies und Michael bleibt kein anderer Ausweg, als sich in der Wohnung der Freundin zu verbarrikadieren. „Rammbock“ war bei Erscheinen ein Überraschungserfolg. In der Hauptrolle überzeugt der aus St. Margarethen stammende Michael Fuith, der jüngst mit dem Max Ophüls Preis und dem Diagonale Schauspielpreis ausgezeichnet wurde.

Nähere Infos unter: http://www.burgenland.at/kultur/filmland

Auf ihren Besuch freut sich Filmland Burgenland!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mag. Dieter Szorger
Amt der Burgenländischen Landesregierung
Abt. 7 – Kultur, Wissenschaft und Archiv
Europaplatz 1
7000 Eisenstadt
Tel.: 02682 – 600 – 2452
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Liebe Lygia,
anbei möchte ich dir Info`s zu einem interessanten Projekt weiterleiten, organisiert v. Elias Bierdel,  Out of Somalia, das größte Flüchtlingslager der Welt.
Vielleicht hast du Lust und Zeit, zu kommen!
Liebe Grüße,
Petra

ATELIER PETRA LINDENBAUER
Baumkirchergasse 4-6
7461 Stadtschlaining
M: +43 (0) 664 24 64 150
http://www.contemporaryceramics.at

Filmvorführung:

Hauptplatz, 8291 Burgau
17. April 2012
Beginn: 19.00 h

Mittw. Thrive – 1 doc

Film: „Thrive“

DER Film für eine gemeinsame, sichere Zukunft:
Wesentliches im momentanen Weltgeschehen, viele interessante Themen und vor allem Lösungsvorschläge für jeden einzelnen Bürger!

Anmeldung und Info unter: Am Steinkreis 0664/2537939 od. 03383/21502
oder direkt Labonca Biohof!

Bitte weiterleiten!

Liebe Grüße und danke
Daniela Zwettler

http://frauenzimmernetz.wordpress.com

Oper im Diesel-Kino Gleisdorf

Burgau, Feldbach: Dokumentarfilm Bruno Gröning

Frauenfilmtage 1. – 8. März 2012:
http://www.frauenfilmtage.at/

Dokumentarfilm über Bruno Gröning am 25.2.2012 im Schloss Burgau, Steiermark, am 26.2.2012 in Feldbach:

Sehr geehrte Damen und Herren,

namhafte Filmschaffende haben mit KünstlerInnen aus unterschiedlichen
Kunstrichtungen für die Initiative „Kunst hat Recht.“ eine kleine Serie von
kurzen Filmen produziert.

Wir freuen uns, Ihnen den ersten Film „Literatur hat Recht. Ein Film von
Sabine Derflinger für Kunst hat Recht.” vorab präsentieren zu können. (Länge
des Films ist 1:15 Minuten)

Link zu YouTube: http://www.youtube.com/user/kunsthatrecht?feature=watch

Der Film entstand unter der Regie von Sabine Derflinger mit Gerhard Ruiss
(Autor und Musiker) und vielen anderen Darstellern, und wurde von Golden
Girls Filmproduktion produziert.

Unser großer Dank und unsere Bewunderung gilt allen Darstellern, der
Regisseurin und dem Produktionsteam, die durch ihre großzügige Unterstützung
und Mitwirkung einen Film in dieser Qualität ermöglicht haben.

Am Freitag, dem 24. Februar 2012, wird der Film auf folgenden Plattformen
angekündigt:

– Facebook: http://www.facebook.com/kunsthatrecht
– Twitter: http://twitter.com/#!/KunsthatRecht
– Website: http://www.kunsthatrecht.at/

Zusätzlich werden auch die Medien über den Film informiert.

Wir laden Sie herzlich ein, den YouTube-Link zu diesem Film über Ihre Social
Media-Aktivitäten zu verbreiten, an ihre Kollegen und Freunde zu empfehlen
und bei passenden Gelegenheiten zu präsentieren.

Wir sind für jede Unterstützung der Verbreitung dankbar!

Die nächsten Filme „starten“ wir in Abständen von ca. zwei Wochen, es folgen
„Musik hat Recht. Ein Film von Harald Sicheritz für Kunst hat Recht.” und
„Bildende Kunst hat Recht. Ein Film von Michael Kreihsl für Kunst hat
Recht.”.

Bei Fragen stehen wir vom Organisationsbüro „Kunst hat Recht.“ gerne zur
Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen
Christiane Fuchs-Robetin

Organisationsbüro “Kunst hat Recht.”
Tel.: +43 1 505 26 25-66
Mail: initiative@kunsthatrecht.at
Web: http://www.kunsthatrecht.at

OHO 16 05 2012

Mi. 16.05.2012  Oberwart:  Hunger.Macht.Profite 5
Gesellschafts- und wirtschaftspolitische Filme zur weltweiten Nahrungsproduktion und den strukturellen Ursachen von Hunger erreichen Kinoleinwände gewöhnlich selten. Die Filmtage Hunger.Macht.Profite.5 wollen dem entgegenwirken und über das Medium Film informierte und differenzierte Diskussionen und Prozesse anstoßen oder unterstützen. Wir haben die VeranstalterInnen ins Burgenland eingeladen und greifen zwei Schwerpunktthemen heraus: „LoveMEATender“ (Fleischkonsum, Klimakrise) und „Voices of Transition – Wege zur Ernährungssouveränität“ (Agroforst – Transition Towns – Urbane Landwirtschaft auf Kuba).
Ort: Offenes Haus Oberwart, Lisztgasse 12. Beginn: 19:00.
VeranstalterInnen: Hunger.Macht.Profite in Kooperation mit Grüner Bildungswerkstatt und OHO.

Dieselkino Oberwart, Rechbauerkino

„Kino anders“